Verlosung: 1 Jahr Webstandards Magazin Abonnement

CSS3 Adventskalender Tag 17 und eine weitere Knüller-Verlosung!

Heute kommt das neue „Webstandards Magazin“ in den Handel und wir verlosen ein Jahres-Abo unter allen, die uns in den Kommentaren mitteilen, welches CSS3-Feature ihr liebstes ist.


titel-0810-big[1]

Ganz besonders möchte ich auf meinen Artikel „CSS3 goes IE – Wie Sie CSS3 kompatible Webseiten für den Internet Explorer erstellen, ohne zu verzweifeln.“ hinweisen! ;)

weitere Themen im Heft:

Ausgabe 08/2010: Kunst & Kommerz

Feature

  • Kunst & Kommerz
    Unser Schwerpunkt beleuchtet Kunst- und Kommerzformen im Internet und nennt viele praktische Beispiele.
  • Museales Netzwerken
    Interview über Kunst, Social Web und Internet mit dem Direktor des NRW-Forums Düsseldorf, Werner Lippert.

E-Business + Trends

  • Künstlersozialkasse
    Umfassender Blick auf Sinn und Unsinn der gesetzlichen sozialen Absicherung von selbständigen Künstlern und Publizisten.
  • Firefox verliert Zielgruppe
    Läuft der Mozilla-Browser in die Microsoft-Falle? Wir zeigen, warum Chrome, Safari und Co. aufholen.
  • Webstandards als Qualitätsfaktor
    Erfahren Sie, warum standardkonforme Anzeigen im Google-Ranking weiter vorne stehen und wie Sie davon profitieren.
  • Erfolgreiche Social-Mediakampagne
    Es muss nicht immer Facebook sein: Blick über die Schulter der Golden Toast trnd-Kampagne.
  • Flattr im Detail
    Socialpayment honoriert Leistungen von Webworkern. Wir stellen den populären Micropayment-Service vor.
  • Von Bloggern und Künstlern
    Interview mit Simon Birkenfeld, dem Pressereferenten der STROKE.ARTFAIR über Kunst und Blogging.
  • Online-PR als Marketinginstrument
    Wie Sie die Möglichkeiten des Web 2.0 zur Selbstdarstellung nutzen und neue Kunden gewinnen.

Freelancer

  • Freelancer im Fokus
    Erhalten Sie einen Einblick in die Alltags- und Arbeitswelt von Popeia Herzog.

Webdesign

  • Wettbewerbe / Demoszene
    Komprimierte Kunstwerke sind die Stars der Demoszene. Wir stellen Wettbewerbe und Beispiele vor.
  • Make-or-Buy-Entscheidungen im Design
    Lesen Sie, wann sich Outsourcing im Design lohnt und warum selbst machen nicht immer eine Lösung ist.
  • Multi-Screen-Design leicht gemacht
    Mit Dreamweaver CS5 mediengerecht gestalten. Wir stellen neue Funktionen und Features vor.
  • Web ist nicht Print
    Was Gestalter für Web und Print beim Screendesign beachten sollten.
  • A Website named Desire
    Schauen und staunen: Isometrische Darstellung über den Produktionsprozess einer Webseite.

Accessibility + Usability

  • Mach’s mobil – aber richtig
    Tipps und Tricks zur Erstellung zugänglicher und performanter Webseiten für mobile Endgeräte.
  • Internationalisierung und Lokalisierung
    Webseiten für mehrere Sprachen vorbereiten: Vom Encoding zu kulturellen Unterschieden.
  • YouTube & Flash mit Resize-Funktion
    Lernen Sie, wie Sie Flash-Filme bei Vergrößerung mitwachsen lassen.
  • Rapid-Prototyping in der Praxis
    Nutzertests mit Axure: Wir durften Pixelpark bei einem Projekt über die Schulter schauen.

Web-Anwendungen

  • Feature-Detection
    Browserweichen waren gestern: Mit Modernizr und enhanceJS moderne Webseiten bauen.
  • Online Screencasting-Tools
    Vorgestellt: Verschiedene Werkzeuge zur Online-Erstellung von Videos direkt vom Bildschirm.
  • GeoCoding mit MooGeo
    Anleitung: Geodaten besser nutzen und darstellen mit der MooTools-Erweiterung MooGeo.
  • Widgets für WolframAlpha
    Wissen ist Macht: In fünf Minuten zum eigenen Widget für die Wissensmaschine.
  • Drupal 7
    Anfang 2011 erscheint die neue Drupal-Version – wir stellen Ihnen die Neuerungen vor.

Szene // Aktuell // Hotspots

  • Pfefferles OpenWeb
    Matthias Pfefferles Blickwinkel auf die Welt der offenen Standards.

Flattr this!

61 Gedanken zu „Verlosung: 1 Jahr Webstandards Magazin Abonnement“

  1. Da mache ich doch gerne mit! Mein Favorit ist ist border-radius, endlich auf nervige background-images verzichten, und einfach die Boxen abrunden :D

  2. Definitiv: CSS3 Columns

    Damit ist es ganz einfach möglich Text in Spalten darzustellen. Für mich und meine Projekte mehr als nur nützlich.

  3. Das liebste CSS3-Feature? Das ist gar nicht mal so einfach sich da zu entscheiden. Es gibt viele Dinge, die für viele interessant sind.

    @font-face ist wohl das Feature, was ich am meisten mit CSS3 nutzen werde. Damit hat für viele das Benutzen von Bildern als alternative Darstellung von eigenen Schriften ein Ende. Und das Web wird designtechnisch nochmals einen kleinen Umschwung erleben.

    Nicht ganz ungenannt sollte jedoch auch border-radius sein. Die mittlerweile sehr beliebten runden Ecken wurden vor allem auf den Seiten der öffentlichen Medien in den letzten Jahren immer beliebter und so peppte so die Seiten auf. Jedoch mussten auch hier Bilder verwendet werden – es sei denn man nutzte Mozilla Firefox. Mit CSS3 und der (hoffentlich) Unterstützung in allen Browsern sind auch hier Bilder passé.

  4. Ich finde @font-face am Besten, da es die Schriften-Probleme der letzten Jahre vereinfacht und neuen Gestaltungsraum eröffnet.

  5. Gibt einige CSS3 Feature, die sehr nützlich sind. Am häufigsten werde ich in naher Zukunft mit dem border-Radius arbeiten. An font-face müssen sich die Kunden erst gewöhnen ;)

  6. Auf jeden Fall auch border-radius.
    Was man damit schöne Kreise aus Listen machen, oder sich jedes mal an kleinen Grafiken spart.

  7. CSS3 is meine neue Liebe.

    Ich finde alle neuen Möglichkeiten einfach genial. Aber ohne Frage liegt border-radius ungeschlagen auf dem ersten Platz! Jedoch ist border-image auch eine coole Angelegenheit. Hmmm.. und font-face.. ach.. ich kann mich kaum entscheiden. Eigentlich liebe ich sie alle.

  8. Momentan noch border-radius. Ich bin aber auch gespannt, wie sich die Möglichkeiten beim Transformieren weiter entwickeln. Der Adventskalender hat ja schon ein bisschen was angedeutet und Appetit auf mehr gemacht.

  9. Schwierig zu beantworten. Es sind so viele CSS3-Features, die einem das Erstellen von gut aussehenden Webseiten erleichtern. Gleichwohl: Mein persönlicher Favorit ist auch border-radius.

  10. Das Feature @font-face ist ganz klar mein Favorit. So eine Lösung habe ich schon lange gesucht und kann damit jetzt endlich die lästigen Menügrafiken entfernen.

    Tolle Aktion übringes mit eurem Kalender und die Überraschungen jeden Tag bringen echt viele neue Dinge mit sich.

    Danke dafür!

  11. Es gibt in CSS3 viele gute, neue Features. Welches mir am besten gefällt bzw welches ich am meisten nutzen werde? Ich denke @font-face oder den border-radius. Das wird sich in der nächsten Zeit herausstellen.

    Tolle Aktion, danke!

    Gruß Marcel

  12. Da stellt ihr aber mal eine schwere Frage, denn da kommt schon einiges in Frage:
    – border-radius
    – mehrere Background-Images
    – gradients
    – @font-face
    usw. usf.

    Hmmm, mal überlegen… ich entscheide mich auch aber auch für den border-radius.

    Schönen Tag noch,
    Huaba

  13. Na das ist doch gar keine Frage. Die transition Animationen sind doch einfach mal das Beste, was uns passieren konnte. Kein unnötiges JavaScript mehr um Animationen zu schreiben spart doch unheimlich Zeit.

  14. border-radius ist der Favorit, dicht gefolgt von den shadow-varianten für box und text.
    Ach was sag ich: euer Adventskalender ist der Beste!

  15. Mit die schönsten Neuerungen sind, vor allem aufgrund der enormen Zeitersparnis, die runden Ecken sowie die Möglichkeit Schatten darzustellen.

  16. @font-face ist wirklich eine Funktion mit sehr großem Nutzen, wie ich finde. Schriften im Web sind so kompliziert, da würde ich mich über eine Vereinfachung wirklich freuen :)

  17. Bestes Feature von CCS3: border-radius. Besonders, wenn man nicht alle Ecken einer Box abrundet, sondern nur einzelne!

  18. Auch wenn es schon viele genannt haben, aber es ist einfach das schönste neue feature von CSS3 „border-radius“ obwohl @font-face auch klasse ist. Aber speziell festlegen ist echt schwer, CSS3 allgemein ist super! ;-). Und das Abo wäre nen tolles Weihnachtsgeschenk!

  19. In Verbindung mit den Media Queries sind die Columns mein Favorit. Endlich eine einfache Möglichkeit, immer breitere Bildschirme gekonnt zu bedienen (keine überlangen Textzeilen oder viel Weiß außenrum) und gleichzeitig auch für schmale Handy-Displays gerüstet sein. border-radius ist auch ganz vorne mit dabei.

  20. hallo,

    auch mir persönlich ist das „CSS3 Columns“ schon am liebsten, komme aber mit den meisten Neuerungen gut klar und bin zufrieden..

  21. Mein liebstes Feature ist font face, find ich total klasse, dann ist man kreativer und es ist dann auch nicht langweilig.

    Und das Abo würd ich auch wahnsinnig gerne gewinnen, liebe solche Zeitschriften und verschlinge sie immer.

    Frohe Weihnachten !

  22. Hallo,
    super Verlosung.

    Ich freue mich bei CSS3 auf den box-shadow, weil Designer den zum Teil so gerne verwenden und es doch etwas aufwändig ist, den immer passend als Grafik auszuschneiden.

  23. Die Entscheidung ist schwer. Im Grunde genommen reizt mich die Kombination aus box-shadow (für einen Glow beim Hovern), border-radius, gradient, text-shadow und rgba für gut aussehende Buttons ohne jedweden Grafikeinsatz.

  24. Die Entscheidung fällt mir sehr schwer, da (fast) alle CSS3 Features durchdacht und gut umgesetzt sind. Doch wenn ich daran zurück denke, wie ich Boxen aus x Grafiken zusammen gesetzt habe, muss ich sagen, dass mein Favorit eindeutig border-radius sein muss!

  25. ich finde es super das man mit css3 soe viele sachen machen kann
    bin noch neu in der Branche imoent kenne ich die feature die im adventskalender sind und die finde ich super, gerne möchte ich noch mehr kenne und wissen lernen… darum mach ich auch bei dem Wetbewerbmit in der hoffung ich gewinne ein buch :-))
    gruess rahel

  26. Ich bin auch für border-radius, weil man damit runde Ecken erzeugen kann, die von allen Browsern angezeigt werden, die CSS3 unterstützen.

  27. Also wenn ich mich wirklich für ein CSS3-Feature entscheiden muss dann ist es definitiv „border-radius“. Aber die anderen Features sind auch alle super. Ich kann mich den meisten vorherigen Kommentaren nur anschließen. Ich liebe CSS3 :)

  28. Der border-radius ist mit Sicherheit ’ne feine Sache, aber ich finde den Verlauf mit linear-gradient sehr cool – spart einem lästige und vor allem unflexible Hintergrundgrafiken!

  29. Ich bin ebenfalls Fan von den Verläufen. Gerade bei Webseiten mit dynamischer Breite/Höhe war das immer der Horror, vor allem da man nie so flexibel war wir mit CSS3.

  30. ich finde @font-face und border-radius sind N1. Aber es gibt auch box-shadow und gradient und… Tja, es ist alles gut. Man soll nur nicht übertreiben.

Kommentare sind geschlossen.